Tonkanesen

Tonkanesen vereinen die besten Eigenschaften von Siam und Burma. Sie gelten als lebhaft, verspielt und freundlich zu Kindern, Erwachsenen und auch Hunden. Sie sind gesellige Tiere und benötigen Familienkontakt. Sie sind sehr intelligent, aufmerksam und lernfähig.

Tonkanesen sind einerseits sehr verspielt und andererseits haben sie auch die Ausgeglichenheit der Burmesen. Die Tonkanesen sind eher dominant und divenhaft (kann ich nur bestätigen ;o)) und haben ein sehr großes Selbstbewußtsein. Sie wollen ständig im Mittelpunkt stehen (Pünktchen, hier kennt dich jemand sehr gut.. *g*) und fordern ihre Aufmerksamkeit ein.

Sie sind allen Menschen gegenüber freundlich und extrovertiert, zu den ihr vertrauten Personen entwickeln sie eine enge Beziehung. Man kann den Tonkanesen sogar kleine Kunststücke beibringen und sie gehen auch mit etwas Übung an der Leine.
 
 Das Fell ist seidenartig, glänzend und fein, eng anliegend und kurz. Es gibt drei zulässige Farbschläge: Sepia, die typische Burma-Farbe; Point, die typische Siam-Farbe; Mink, die typische Tonkanesen-Farbe. Die Burma und Siamvarianten werden gemäß den entsprechenden Farben der Ursprungrassen benannt. Pünktchen dürfte eine Tortie-Variante mit Tabby-Einschlag sein. Als von allem etwas.

Die Augen sind dunkelblau bis türkisfarben oder grün (wie Pünktchen). Die Stimme ist nicht ganz so aufdringlich wie bei den Siam, aber Pünktchen macht hier mal wieder eine Ausnahme ;o)

Hier geht es zu Timmy und Lisa

 

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!